Jörg Oppermann, Schladen, Badezimmer, heizung

Entspannung in der Badewanne

Badezimmer gelten meist als die Räume des Hauses, die einen bestimmten Zweck erfüllen sollen und ebenso zweckmäßig waren sie gerade noch vor einigen Jahren auch eingerichtet. In der heutigen Zeit haben Hausbesitzer vollkommen andere Ansprüche an die Räumlichkeiten des eigenen Hauses und das bezieht sich auch auf die sanitären Einrichtungen.

Ein Hauch von Luxus und Bequemlichkeit, darf den nützlichen Aspekten schon hinzugefügt werden und schließlich möchte man sich in allen Räumen des Hauses so wohl und entspannt wie möglich fühlen. Denn kaum ein Mensch kann von sich behaupten, dass der eigentliche Arbeitsstress nicht zugenommen hätte und da sollte man sich in seiner Freizeit etwas gönnen.

Der Austausch eines älteren Badewannenmodells und der Einbau von einem Whirlpool sind im Grunde sehr unkompliziert. Und die Anschaffung solcher Whirlpools ist nicht mehr annähernd so teuer wie noch vor einigen Jahren vielleicht. Somit muss man nicht grundsätzlich auch mit der Investition eines kleinen Vermögens rechnen, wie man vielleicht im ersten Moment vermuten würde.

Die Badewanne

Gab es früher die Badewanne nur in der ovalen Form, so hat der Kunde heute die Qual der Wahl. Die modernen Badewannen werden in vielen Formen und Größen angeboten. Auch die altbekannte Badewanne im Retro-Style wird wieder hergestellt. Heute werden die Wannen aus einem hochwertigen Sanitär-Acryl angefertigt. Der Vorteil dieses Materials ist, dass das Wasser nur langsam abkühlt, das Acryl ist wärmeisolierend. Zusätzlich ist es geräuschdämmend, schlag- und rutschfest. Selbst das Reinigen der modernen Badewannen ist einfacher und vor allen Dingen sind sie pflegeleicht, die Oberfläche ist sehr glatt und somit haben Schmutz und Kalk keine Chance. Zusätzlich ist das Sanitäracryl kosmetik- und laugenbeständig. Außerdem muss die Wanne nicht zwingend aus weißem Sanitär-Acryl sein. Das Material kann durchgefärbt werden und es gibt sehr schöne Farben u.a. Pergamon, Manhattan, Ägäis oder Jasmin, Farben also, die der gängigen Mode entsprechen.

Im Angebot sind freistehende und Einbauwannen. Sehr beliebt sind die Eckbadewannen, die über Eck eingebaut werden und besonders Raum sparend sind. Für Besitzer eines großen Badezimmers eignen sich die freistehenden Modelle, die in vielen Formen u.a. in Rund, als Sechseck oder Achteck sowie auch in Oval angeboten werden. Wer gern ein Bad zu zweit nimmt, auch größere Wannen sind im Angebot.

Rechteckbadewannen

Allein bei den Rechteckwannen hat der Kunde die Qual der Wahl. Im Angebot sind diverse Größen und innen sehen diese Wannen ganz unterschiedlich aus. Die normale Rechteckwanne mit einer Schräge gibt es genauso wie die Luxusrechteckwanne, die innen besonders schön geschwungen sind und Armlehnen an den Seiten besitzen. Wunderschön ist auch die Rechteckwanne mit zwei Schrägen sowie Armlehnen an beiden Seiten für das Bad zu zweit. Alle Rechteckwannen gibt es als Einbauversion oder wer möchte kann eine freistehende Rechteckwanne auswählen.

Eckbadewannen

Auch die Auswahl bei den Eckbadewannen ist riesengroß. Selbstverständlich sind diese Modelle auch in beiden Varianten zum Einbauen oder freistehend erhältlich. Der Vorteil der Eckbadewannen ist, dass sie Platz sparend über Eck eingebaut werden können, dabei kann die Vorderkante ein wenig gebogen
oder auch halbrund sein. Zusätzlich bieten diese Modelle immer die Möglichkeit einer großen Ablagefläche in der Ecke. Auch diese Modelle werden in diversen Größen und in vielen Formen angeboten. Es gibt die kleine Eckwanne mit einer Schräge sowie mit oder ohne Armlehnen und die Luxuseckbadewanne für zwei Personen mit Schrägen sowie Armlehnen an beiden Seiten.

Rund- oder Ovalwannen

Die Rund- oder Ovalwannen eignen sich besonders gut als freistehende Modelle, obwohl auch diese Wannen als Einbaumodelle angeboten werden. Mitten im Badezimmer etwas in den Boden eingelassen und vielleicht durch ein oder zwei Stufen erreichbar, machen diese Rund- oder Ovalwannen das Badezimmer zu einer Wellnessoase. Auch diese Modelle gibt es mit Schrägen an einer oder an beiden Seiten sowie entsprechend mit oder ohne Armlehnen. Hier kann der Kunde aus einem großen Angebot diverser Größen und Formen sein Lieblingsmodell auswählen.

Sechseck- und Achteckwannen

Viele Ecken haben die Sechseck- sowie die Achteckwannen, sie werden als Einbaumodell oder als freistehendes Modell angeboten. Natürlich gibt es auch bei diesen Sechseck- sowie Achteckwannen viele unterschiedliche Modelle in diversen Größen. Sie werden mit einer oder zwei Schrägen angeboten sowie mit oder ohne Armlehnen. Für sehr kleine Badezimmer gibt es entsprechende Raumsparbadewannen. Dabei handelt es sich um Einbauwannen, die auch in einer kleinen Ecke des Badezimmers noch einen Platz finden. Ausgestattet sind diese Wannen mit einer Schräge und einige Modelle haben auch Armlehnen. Natürlich gibt es auch die Vorwandbadewannen, denn auch Wannen können an einer Wand montiert werden.

Nostalgie-Retro-Style-Badewannen

Gern werden zurzeit die Nostalgie-Retro-Style-Badewannen gekauft. Alle Modelle sind freistehend und im Angebot ist die Nostalgie-Retro-Style-Badewanne für eine Person und das größere Modell für zwei Personen. Die Modelle werden im viktorianischen Stil angefertigt und einige dieser Retro-Style-Badewannen haben eine hochgezogene und geschwungene Kante. Wählen kann der Kunde zwischen unterschiedlichen Füßen, so gibt es Löwenfüße, Klauenfüße oder einfache Holzfüße. Auch beliebt sind die Retro-Style-Wannen, die mit einer Reling ausgestattet sind. Wer es bodenständig liebt, kann diese Retro-Style-Wannen auch mit einem Sockel oder bodenständig bekommen. Für ein Wellnessbad und zum Träumen sind diese wunderschönen Nostalgie-Retro-Style-Badewannen auf jeden Fall geeignet.

Jörg Oppermann, Schladen, Badezimmer, heizungJ+J Oppermann, Schladen, Badezimmer, HeizungJ+J Oppermann, Schladen, Badezimmer, Heizung
J+J Oppermann GmbH & Co.KG · Im Gewerbegebiet 6 · 38315 Schladen